by Michael Gort

“Ich lebe so glückliche Tage, wie sie Gott seinen Heiligen aufspart; und mit mir mag werden was will, so darf ich nicht sagen, dass ich die Freuden, die reinsten Freuden des Lebens nicht genossen habe.”

-Johann Wolfgang von Goethe, Die Leiden des jungen Werther

Advertisements